Diese Spinngruppe besteht seit 2013. Um das Spinnen von Schafwolle zu erlernen wurde Christina Blankenburg aus Hoya engagiert. Sie hat den Beruf der Schäferin erlernt und kennt sich hervorragend auf dem Gebiet der Schafwolle aus. Das ist schon die zweite Generation Spinngruppe. In den 1990er Jahren hatten sich einige Frauen und Männer zusammengefunden um zu zeigen wie mühsam der Weg "Vom Flachs zum Leinen" ist. Bei verschiedenen Anlässen wurde vorgeführt wie mit der Brake, dem Hechel und der Schwinge gearbeitet wird. Und es wurde Flachs gesponnen.    

Die Frauen der derzeitigen Spinngruppe benutzen ganz unterschiedliche Spinnräder. Manche haben sehr alte, teilweise Erbstücke aus der Familie. Aber einige haben sich andersartige, ganz neu angefertigte zugelegt. Jeder spinnt was er möchte, Schafwolle oder Flachs. 

Ein Mann ist immer bei den regelmäßigen Treffen dabei. Er sorgt dafür das alle Spinnräder gut funktionieren, kardiert Wolle und stellt Wocken zum Flachs spinnen her. Er organisiert und telefoniert, er ist der "Kümmerer" der Gruppe.